DIE VENEZIANISCHE ART ZU RUDERN

Den Begriff „gondeln” beschreibt der Duden als „umgangssprachlich für langsames Reisen, ohne festes Ziel“. Wer in einer Gondel Platz nimmt, weiß bald, was gemeint ist. Ruhig und langsam gleitet die original venezianische Gondel durch Hamburgs Kanäle und über die Alster. Vorbei an prächtigen Villen, Parks und verwunschenen Wanderwegen fährt das schwere Holzboot nahezu geräuschlos durchs Wasser und selbst scheue Wasserbewohner lassen sich davon nicht stören. Nichts entschleunigt mehr, als eine Fahrt mit der Gondel und – ja – es kann auch unglaublich romantisch sein.

Gondelfahrt verschenken?

ZUR BUCHUNG